Alles neu macht der Mai

May 2, 2016

 

 

Wohin geht die Fahrt, wohin die Reise

 

 

Wohin geht die Fahrt, wohin die Reise - nimm mi bitte nit mit Kapitän. Wir zitieren STS - ja - aber der Text stimmt so schön und kann so gut auf das Agenturgeschäft umgelegt werden. Denn es geht ja heutzutage scheinbar wirklich nur mehr um eines: Etats. Wenn man den ganzen Branchen-News-Feeds auf allen möglichen Social Media Kanälen folgt, fällt einem eines auf: immer der gleiche Einheitsbrei und immer geht es nur darum, wer gerade welchen Etat von welchem Globalplayer bekommen hat.

 

Aber ist das wirklich die Zukunft der Agenturen? Wo bleibt da der Pioniergeist? Wo sind die super guten Ideen, die die Welt verändern können? Wo bleiben Spots, wie damals in den 80ern jener von Ridley Scott für den Macintosh? Alles schaut mittlerweile einfach gleich aus. Sind wir vielleicht sogar in einer Ideen losen Welt angelangt, wo es nur mehr ums Nachmachen geht?

 

Zum Glück nicht: denn es gibt sie, die jungen Wilden - nein nicht die Köche - auch Grafiker, Agenturleiter und solche, die sich als das überhaupt nicht mehr bezeichnen lassen wollen. Aber die müssen die Globalplayer natürlich auch erst finden. Denn die wollen halt auch immer das Gleiche: gleich ausschauen wie die Apples und Microsofts dieser Welt. Gleich langweilige CDs und CIs haben und mit dem Strom mitschwimmen. Weil das kann man sehr gut beobachten: Apple begann viele Emotionen in seine Spots zu legen. Heute machen sogar Online Verkaufsportals emotionale Spots - scheint ja in Mode zu sein - müssen wir auch haben. Aber wo bleibt das Produkt? Wo bleiben da die Werte, die das Produkt verkörpern soll. Hauptsache gleich.

 

Wir wollen auf dieser Reise nicht mit - eben wie STS singt: nimm mi bitte nit mit Kapitän. Wie der Kapitän wollen wir neues Land erkunden, in See stechen, um die Welt und ihre Schönheit zu erkennen. Emotionalität dort wo sie passt, aber nicht immer. Das Produkt und seine Werte wieder in den Mittelpunkt stellen. Das Pferd von der anderen Seite her aufzäumen. Zuerst das Produkt: Was ist es eigentlich? Was wollen wir damit erreichen? Wen soll es ansprechen? Spiegelt das CI das CD auch die Werte des Produkts wieder? Welche Geschichte hat es? Und erst dann das Budget. Zuerst muss die Idee her - dann kann man über Geld reden.

 

Vielleicht sind wir damit ein bisschen anders. Aber das wollen wir auch sein. Eben wie in einem Schauraum, denn wir stehen wirklich drauf, Produkte zu entwickeln, und sie gefälligst mit der besten Kommunikation auszustatten.

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

  • Facebook
  • Instagram

© marketingtante

Mag. (FH) Theres Gasser EU | Gendorf 62, 9805 Baldramsdorf | tg@marketingtante.com | www.marketingtante.com | +43 676 77 44 349 | Impressum